Keyless Entry auch zu Hause? - Page 2

Community Forum

Loxone is building a strong Home Automation community... Why not join us?! Our forum is here for people to exchange knowledge, ideas and projects.

Loxone Community Forum - Powered by vBulletin
Page 2 of 4 FirstFirst 1234 LastLast
Results 11 to 20 of 39
Like Tree1Likes

Thread: Keyless Entry auch zu Hause?

  1. #11
    Senior Member Meyer Bernhard's Avatar
    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Purgstall an der Erlauf
    Posts
    100
    Habe in diesem Thread mal eine Lösung gepostet. Nr. 26 mit Fotos.
    Instructions to create a cheap RFID IButton door access system

    Mittlerweile habe ich beim Hersteller des RFID Readers eine Version bestellt, die mir einen digitalen Ausgang zur Verfügung stellt, sobald ein Tag an der Leser gehalten wird. Somit erspare ich mir den Edisen Sensor.
    MINI RFID 125kHz reader module - DS1990 iButton compatible 1 wire output | eBay
    Muss diesen aber erst mal testen, ob er hinter einer Blindabdeckung funktioniert.

    Das ganze läuft also mit der 1wire Extension und verhält sich wie ein iButton.
    LOXONE Silver Partner, Auftragsprogrammierer

  2. #12
    Senior Member Meista's Avatar
    Join Date
    May 2011
    Posts
    709
    Hallo, Niko,

    ja, die i-Key Antennen hab ich auch gesehen, aber 200 eur pro Antenne (bräuchte 3x) find ich bissl übertrieben, dann brauch ich ja auch noch 3x RS232 Extension. Ich hab auch ne Mail an i-keys geschrieben, aber leider keine Antwort erhalten :-(
    Deine Erweiterung mit dem Touchsensor kann man sich sparen, weil dann könnte man alles weglassen und das Ganze per iButton machen, wenn man mit der hand irgendwo hinhalten/drücken muss.
    Was wär so schlimm, wenn man mal vorbei geht und die Tür kurz entriegelt? Darf halt kein Türöffner mit Memoryfunktion sein.

    @Banjo: das Teil auf iButton Basis is ne geniale Idee, ließe ich halt 1A in die Zutrittsprog. einbinden.
    bräuchte man nur ne hohe Reichweite.

    Gruß, Oliver
    Last edited by Meista; 06-01-2014 at 11:21.
    2x MS, 6x Extension, Enocean, DMX, RS232, RS485, Dimmer, 1Wire, KNX, iPad, 3x Galaxy Tab 7

  3. #13
    Senior Member
    Join Date
    Jul 2011
    Location
    near Linz, Austria
    Posts
    1,453
    Es hört sich in der Theorie ja recht nett an, aber ob es wirklich dafür steht?

    Um zurück zum Auto-Beispiel zu kommen: Ich habe selbst ein SmartKey System und mein Auto sperrt sich auf, wenn ich in der Nähe bin. Die Autotür springt aber trotzdem nicht auf, oder der Kofferraum. Da muss ich trotzdem wieder Hand anlegen.

    Technisch funktioniert es gut. Und dann kommen die "un-smart"-Effekte:
    - Wenn meine Freundin im Auto sitzt, und ich gehe beim Tanken zahlen, wird sie im Auto eingeschlossen.
    - Wenn wir zu zweit, z.B. im Urlaub unterwegs sind, muss ich immer warten, bis meine Partnerin das Auto verlassen hat, bevor ich die Funkreichweite verlasse (sonst wird sie eben wieder eingeschlossen).
    - Wenn ich im Garten arbeite und öfter in der Garage ein und aus gehe, öffnet und schließt ständig das Auto.

    Genau diese unkontrollierbaren bzw. nicht (technisch/sensorisch) berechenbaren Situationen gibt's dann auch bei der Haustür.

    Worauf ich hinaus will: Man kann nicht jede Situation, besonders in einem Mehrpersonen-Haushalt, vollständig automatisieren, weil es zu viele Ausnahmen gibt, die unerfasst sind, und daher in der Steuerung nicht berücksichtigt werden können. (sonst bräuchten wir in unseren Häusern keine Lichtschalter). Bei der Haustür/Access Control ist das besonders schwierig.

    Was im Thread ja auch gar nicht behandelt wurde: Soll die Tür aufgehen, oder aufgeschlossen werden?

    lg, Christian

  4. #14
    DOC
    DOC is offline
    Member
    Join Date
    Oct 2013
    Posts
    39
    Hallo Oliver,
    an einer iButton-Lösung würde mich stören, dass man den iButton sehr definiert auf den Reader aufdrücken muss, um den Kontakt auszulösen. Ein RFID-Chip hätte den Vorteil, dass ich diesen nur irgendwie in ca. 6-10cm Entfernung am Leser vorbeibewegen muss. Bei der angesprochenen Weitbereichs-RFID-Lösung würde der Transponder in der Tasche bleiben, man würde ab ca. 80cm Entfernung erkannt und authorisiert werden und nach dem Vorbeibewegen der Hand, Arm, Ellenbogen oder was auch immer an Touchsensor wird das Öffnen ausgelöst. Vorteil: ich muss weder iButton noch RFID-Chip aus der Tasche kramen...
    Ich habe aber gerade einen großen Nachteil der ikey-Antenne entdeckt (vorher nicht richtig gelesen): die Dinger sind richtig groß (24 x 24 cm) und kann sie damit nicht so richtig einfach in der Wand unterbringen...
    Warum ich noch ein Auslösen per Touchsensor möchte? Man muss zumindest aufpassen, den Transponder nicht innen in der Nähe der Tür hinzulegen. Ansonsten ist die Tür immer auf...

  5. #15
    DOC
    DOC is offline
    Member
    Join Date
    Oct 2013
    Posts
    39
    Hallo Christian,
    es geht um das Aufschließen der Haustür (Motorschloß). Verriegeln geht automatisch beim Zuziehen.
    Mir ginge es bei solch einer Lösung darum, mit vollen Händen vor der Haustür nicht einen Schlüssel, ibutton oder Transponder aus der Tasche suchen zu müssen. Und damit eben nicht unerwünschte Effekte auftreten ist es aus meiner Sicht sinnvoll, per Touchsensor einen Auslöser zu haben. ...im Vorbeigehen mit der Hand am Sensor entlangzubewegen oder einfach den Türgriff anzufassen (wenn man es irgendwie hinbekäme, den Touchsensor in den Türgriff zu integrieren) fände ich für mich nicht zu aufwändig. Selbst mit 2 Einkaufstaschen und einem Kind auf dem Arm...

  6. #16
    DOC
    DOC is offline
    Member
    Join Date
    Oct 2013
    Posts
    39
    Hallo Banjo,
    das hört sich ja ziemlich gut an. Würdest du für mich mal ausprobieren, ob der RFID Reader hinter einer Blindabdeckung funktioniert? Wenn er noch eine Anschlussmöglichkeit für eine externe Antenne hätte..
    Wie genau hattest Du im ersten Ansatz den Edisen Sensor verdrahtet?
    Vielen Dank!
    Niko

  7. #17
    Senior Member Meyer Bernhard's Avatar
    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Purgstall an der Erlauf
    Posts
    100
    Ich habe den Sensor an 24V angeschlossen und den Ausgang (P schaltend) an einen digitalen Eingang.
    Bei der Bestellung kann man die Type auswählen. Es wäre auch denkbar eine Version mit Standard Voltage (3,3 - 20V) zu nehmen und an 5V anzuschliessen. Den Ausgang dann wiederum an einen analogen Eingang und diesen als Digitaleingang verwenden.
    Datenblatt-MT0.5-ST.pdf
    Werde diese Woche noch Tests mit der Blindabdeckung machen.
    Externe Antenne kann man leider nicht anschliessen. Man müsste mit dem Hersteller nochmals sprechen.
    LOXONE Silver Partner, Auftragsprogrammierer

  8. #18
    Senior Member
    Join Date
    Dec 2011
    Posts
    688
    Oder alternativ auf ibeacons warten. Sind günstig und damit lassen sich solche Funktionen zentimetergenau einrichten

  9. #19
    DOC
    DOC is offline
    Member
    Join Date
    Oct 2013
    Posts
    39
    Danke, Banjo! Werde den Touch-Sensor gleich mal zum Test bestellen.

    Und danke auch für den Test der Reichweite unter der Abdeckung. Den Anbieter, den du in dem Ebay-Link angegeben hattest, hab ich angeschrieben wegen Antennenanschluss. Aber was mir noch nicht so klar ist, ist was du zum digitalen Ausgang schriebst, sodass man auf den Touchsensor verzichten könnte. Hat der genannte RFID-1Wire-Leser so etwas? Steht in der Beschreibung nicht drin...


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

  10. #20
    Senior Member Meyer Bernhard's Avatar
    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Purgstall an der Erlauf
    Posts
    100

    RFID 1-Wire Leser bzw. Antenne hinter Blindabdeckung - erfolgreich getestet

    Hi all

    Hab nun den Sensor mal Test halber hinter einer Gira Blindabdeckung verbaut.
    Ebenso habe ich den Leser zerlegt, die Antenne ausgelötet und mit einem Meter Zwillingslitze verlängert.
    Die Antenne selbst hinter der Blindabdeckung eingebaut.
    d.h. Die Antenne kann verlängert werden und das ermöglicht die Montage der Elektronik innerhalb der Gebäudehülle.

    Den TAG IN RANGE (Low Active) Ausgang auf einen Analog Eingang gehängt.
    Somit kann ich feststellen woher das Signal kommt und es genügt 1 One Wire Extension zur Realisierung eines Mehrfach Zutrittsystems.
    Diesen Eingang in der Lox Config als Digital Eingang verwenden.
    Nun kann man nach dem Eingang ein NICHT einbauen und das Signal wie ein HIGH Aktiv Signal nutzen.

    Der Leser erkennt den Tag in ca <= 1cm Abstand.

    Für unter 20 Euro und ein wenig Bastelei eine RFID Zutrittslösung welche direkt in die LOXONE Umgebung integriert werden kann ;-)

    Anbei ein paar Fotos vom Testumbau.
    (bitte keine Kommentare bzgl. der Verkabelung und Löterei ;-)
    IMG_3972.jpgIMG_3973.jpgIMG_3974.jpgIMG_3976.jpgIMG_3977.jpg
    LOXONE Silver Partner, Auftragsprogrammierer

Page 2 of 4 FirstFirst 1234 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  
The Loxone Community
Loxone relies on a strong community that exchanges knowledge, samples and help on Smart Home topics.
Follow us